Sonntag, 30. Dezember 2012

[Re-read] METO- das Haus

Ein weiterer beitrag zur Re-Read Challenge, veranstaltet von Sandra und Charlie. Da ich letztens den Zweiten Teil dieser Trilogie beeendet habe, dachte ich: der Erste wäre aber auch ein nettes Re-Read...
Also, hier nun die Rezi (:

 





AutorIn  Yves Grevet
Hardcover
Preis 14,95 
1. Teil einer Reihe 
Verlag dtv verlag, Reihe Hanser
ISBN 978-3-423-62514-2


 Sie sind 64 Jungen, abegeschlossen vom Rest der Welt leben sie im Haus, dem "Haus des Glücks". Doch wirklich glücklich sind viele nich, Tag und Nacht werden sie bewacht, die Regeln sind streng- Bestrafungen schlimm. Und sie wissen nicht einmal warum sie hier sind und woher sie kommen. Doch der junge Meto erhebt sich- für die Freiheit.
"METO- Das Haus" ist wirklich eine Dystopie, die es in sich hat. Man landet direkt im Geschehen- Ein neuer kommt in das Haus und Meto soll sich die erste Zeit um ihn kümmern. Das ist ein sehr gelungener Einstieg in die Geschichte, denn so lernt man zum einen Meto als Hauptprotagonisten und zum anderen den Alltag und die Regeln im Haus kennen. Der Schreibstil ist auch einfach unglaublich- spannend, interesannt und neugierig machend. Die Spannung lässt an wirklich sehr wenigen Punkten nach, langweilig war es nie.
Und zum Cover kann ich sagen: Merkwürdig aber so passend, wie es kaum ein anderes sein könnte.
Nach dem Lesen versteht man, warum Meto so merkwürdige Klamotten trägt...
Und wenn wir schon bei ihm sind: er ist eine Buchfigur, wie man sie sich in vielen Büchern wünscht. Nett, immer auf das Wohl der anderen bedacht und nicht der Über-flieger. Und auch seine Freunde waren mir allesamt sympathisch, bi einigen Prsonen musste man aber wahrlich grübeln, ob "Gut oder Böse", das gab auch nochmal einen "Spannungskick". Was dieser Geschichte gut getan hat, war, dass es überhaupt nichts mit Liebe zu lesen gab, die "menschlichen Weibchen" sind den 64 Jungs unbekannt.
Das Ende hat einen ordentlichen Cliffhänger, man will einfach nur wissen wie es weitergeht. Und im 2. Teil "Die Insel" geht es auch gut weiter. ich freue mich auf den 3. und letzten Teil
Ich kann einfach nur schwärmen und empfehlen: lest dieses Buch unbedingt, ab 12 geeignet, für Jungs und Mädchen und Erwachsene allen Alters!!! Bis jetzt konnte ich meine Mutter und meine Tante für diese Reihe begeistern, ich hoffe auch euch. Weniger als 5 Sterne hätte dieses Buch nicht verdient (:

Kurz und Knapp

Fand ich gut alles

Fand ich nicht so gut nichts (:

Wertung verdiente 5 Sterne

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Lesejahr 2013 und hoffe auf viele neue spannende Bücher (:
Alles Liebe,
Lena  

 



Kommentare:

  1. Verdammt, jetzt hast du mir ein schlechtes Gewissen beschert. Ich habe noch gar nichts für die Re-read-Challenge gelesen - Schande über mein Haupt^^ Aber zur Verteidigung: Die Rezensionsexemplare haben einfach Vorrang - und es kommen immer wieder neue, bevor ich Zeit habe ein Buch zu rereaden -.-

    Äh, okay, nun zum Buch^^ Meto steht schon länger auf meiner Wunschliste, ist schließlich eine Dystopie ;) Und deine Rezi hat mich nur überzeugt, dass ich das Buch endlich mal kaufen muss :D

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist doof, deshalb bleibe ich auch erstmal bei Bücherkinder.de, da kommen nicht so häufig welche.

      Das freut mich :))

      LG Lena

      Löschen

Gib doch auch mal deinen Senf dazu :) Ich freue mich über deine Meinung, Kritik wird dankend angenommen und Lob sowieso :D