Sonntag, 16. September 2012

Wake up

Wake up- ein (wie ich finde) sehr Interesse weckender Buchtitel. Auch das Cover, der Klappentext und das Thema an sich sind echt richtig spannend und versprechen ein Jugendbuch, mit brandaktuellem Hintergrund. Doch letzten Endes wurde ich einfach nur enttäuscht- es wurde nicht schön ausgeschmückt und die Ereignisse sind kaum verbunden aneinandergereiht, was ich echt Schade finde, weil man noch viel mehr hätte rausholen können...

Eine Erörterung schreiben - das letzte worauf Josh Lust hat. Und dann auch noch in Politik! Das Thema soll sein: Ökokratie kontra Ökodiktaur. Doch zum Glück hilft Frederike ihm, ein Mädchen das er über die Schule kennt. Sie sind letztlich der Meinung, dass die Ökodiktatur in Deutschland mehr bewirken würde. Dies begründen sie damit, dass die Umweltverschmutzung schlimmer denn je ist und, wenn alle so weiter machen, ihre Generation noch die große Katastrophe miterleben könnte. Als Josh im Politikunterricht seine Meinung vorstellt, erntet er Zustimmung von seinen Mitschülern, doch große Kritik von seinem Politiklehrer Schubert. Doch Josh lässt sich nicht beirren und bleibt bei seiner Meinung. Kurze Zeit später lernt er über Sybille, eine seiner Freundinnen, den Profihacker Filinto kennen. Sie tun sich mit Frederike zusammen und sind der Meinung, es müsste etwas getan werden. Erst ist es eine eher kleine Aktion, bei der das Ampelnetzwerk des Viertels lahmgelegt wird, dann eine größere Aktion bei der die Vier (die sich mittlerweile als "Wake up" bezeichnen) ganz groß in den Medien landen. Doch Filinto ist das immer noch nicht genug: Er will sich in das Netzwerk eines nahegelegenen Atomkraftwerkes einschleusen und so auch Kontrolle über alle AKWs in Europa gewinnen. Josh und Frederike finden schnell, dass das zu weit geht und auch Sybille will nach einiger Zeit nicht mehr mitmachen. Doch Filinto bleibt stur und hackt, im wahrsten Sinne des Wortes, einen ausgereiften Plan aus. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...
Die Umweltverschmutzung kombiniert mit professionellem Computerhacking - ein wirklich gut gewähltes Thema. Doch leider ist es teilweise nicht so gut umgesetzt: Ich fand es zwischendurch eher langweilig und so geschrieben, als hätte der Autor das Buch schnell beenden wollen, und deshalb die Ereignisse pausenlos aneinandergereiht. Das Ende habe ich nicht wirklich verstanden, die Geschichte endet ruckartig und ohne wirkliche Erklärungen für das Geschehene. Auf 189 Seiten, die in nur 6 Kapitel (+Epilog) unterteilt sind, schreibt Manfred Theisen in einem sehr klaren Schreibstil, der aber teilweise ein wenig kompliziert wird. Geeignet ist es meiner Meinung nach für Jugendliche ab 11/12 Jahren, obwohl es für manche etwas zu anspruchsvoll sein könnte. Die Gestaltung des Umschlags gefällt mir sehr, ich finde sie sehr passend zu dem Buch an sich. Alles in allem bekommt dieses Buch von mir 3 Sterne, denn obwohl ich das Thema anfangs sehr spannend fand wurde es nicht gut genug umgesetzt.

Kurz und knapp:
Fand ich gut: Das Thema, das Cover, Den Titel, den Spruch vorne im Buch:
                    Frag einen Experten
                    Er wird dir sagen, dass diese Geschichte
                    unmöglich möglich sei.
                    Hast du übrigens mal gelesen, was die Experten am Tag vor Fukushima sagten,
                    was unmöglich sei?

Fand ich nicht gut: Dass Alles viel zu schnell ging und man sich fragt, wie die Akteure so schnell auf die Ideen gekommen sind.

(Rezension für Bücherkinder)

Kommentare:

  1. wake up ist aber keine CD :P ne spaß :D hast du toll gemacht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Und ein Cd- Post kommt auch bald :)

      Löschen
  2. Hallo Lena,

    wir haben einen Award für dich! :)

    http://www.einjugendromanblog.blogspot.de/2012/09/zweiter-kinderschuh-award.html

    Lg,

    E.I.N Jugendromanblog

    AntwortenLöschen
  3. juhuuu Lena hat einen Award:DDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD

    AntwortenLöschen

Gib doch auch mal deinen Senf dazu :) Ich freue mich über deine Meinung, Kritik wird dankend angenommen und Lob sowieso :D